Auftragsschweißen

Schnelle Instandsetzung von Turbinenschaufeln

| Redakteur: Dorothee Quitter

Aufgetragenes Material am reparierten Werkstück
Aufgetragenes Material am reparierten Werkstück (Bild: Hamuel)

Hamuel stellt auf der EMO ein komplett automatisiertes System für die Reparatur von Turbinenschaufeln vor.

Das schadhafte Teil wird in einem Bearbeitungszentrum Typ HSTM-L vermessen und online mit der Sollgeometrie verglichen. Ein CAM-Programm erzeugt im ersten Schritt die NC-Bahnen für das Auftragsschweißen per Laser. Im zweiten Schritt erzeugt die gleiche Software die Bahnen für das Fräsen oder Schleifen der aufgetragenen Bereiche. Am Ende verlässt eine fertige, komplett dokumentierte und zum Wiedereinbau bereite Schaufel die Maschine. Dies ist ein großer Schritt zur Reproduzierbarkeit und günstigen Reparatur komplexer Werkstücke. Mit dem Laser-Auftragsschweißsystem lassen sich auch beliebige andere Metallbauteile reparieren. (qui)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42269257 / Werkstoffe)