Schmierstoff

Reibungsarmer Schmierstoff im Langzeittest bestätigt

| Redakteur: Dorothee Quitter

Rewitec-Geschäftsführer Stefan Bill mit den Zutaten
Rewitec-Geschäftsführer Stefan Bill mit den Zutaten (Bild: Rewitec)

Dem mittelhessischen Unternehmen Rewitec ist es gelungen, einen Zusatz zu Schmierstoffen zu entwickeln, der die Reibung bei metallischen Oberflächen um 33%, die Temperatur um 20% und die Oberflächenrauheit um mehr als 50% reduziert.

Zu diesen Ergebnissen kam eine unabhängige Untersuchung der Hochschule Mannheim. Die Konsequenz ist eine erhebliche Erhöhung der Lebensdauer von Maschinen und eine bedeutende Verbesserung der Energieeffizienz. Der Schmierstoff kann ohne weiteres in praktisch allen Getrieben, Motoren, Lagern, Generatoren, Kompressoren und vielem mehr sofort eingesetzt werden, um seine nunmehr wissenschaftlich bewiesene, schützende Wirkung zu entfalten. Den Nachweis über dieses Ergebnis führte das Institut für Tribologie an der Hochschule Mannheim in einer wissenschaftlichen Forschungsreihe unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Paul Feinle. Konkret führte die Hochschule Mannheim einen standardisierten Wälzverschleißtest durch. Darin wurde die Reibung von zwei gegeneinander gepressten Metallscheiben, die einen Wälzkontakt von z.B. Getrieben nachbilden, sowohl mit hochwertigen Industrieschmierstoffen, als auch mit verschiedenen Zusätzen von Rewitec gemessen. Die wesentlichen Ergebnisse der Untersuchung sind:

  • Im Kurzzeittest senkt Rewitec gegenüber einem Standard-Mineralöl die Reibung um 23% und die Temperatur um 8%.
  • Im Kurzzeittest senkt Rewitec gegenüber einem Hochleistungs-Synthetiköl die Reibung um 18% und die Temperatur um 4%.
  • Im Langzeittest und unter höherer Belastung senkt Rewitec gegenüber dem Hochleistungs-Synthetiköl die Reibung um 33%, die Temperatur um 20% und die Rauheitskennwerte um ca. 50%.

(qui)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 35752060 / Antriebstechnik)