Werkstoffdatenbank

Optimierte Werkstoffe für Berechnung und Simulation

| Redakteur: Monika Zwettler

(Bild: Metatech)

Von der Produktentwicklung bis zu den Verarbeitungsprozessen – die Werkstoffsimulation mit J Mat Pro ist für optimierte Werkstoffe und eine gesteigerte Effizienz bei der Verarbeitung unverzichtbar. Die nun verfügbare Version 9 bringt insbesondere für Aluminium- und Stahllegierungen erneut erhebliche Verbesserungen und Erweiterungen.

Für Aluminium-Legierungen können mit der neuen Version jetzt Fließkurven in Abhängigkeit von Wärmebehandlung, Temperatur und Umformgeschwindigkeit berechnet werden und direkt in führende FEM-Systeme zur Umformsimulation exportiert werden. Für Stähle und Ni-Basis Legierungen gibt es diese viel in der Praxis genutzten Möglichkeiten schon seit einiger Zeit.

Mehr Möglichkeiten bei der Berechnung

Für die Wärmebehandlung von Stählen wurden die Möglichkeiten bei der Berechnung von Ausscheidungen mit J Mat Pro erweitert - auch die Veränderung der mechanischen Eigenschaften beim Anlassen und der Sekundärhärte können vorhergesagt werden. Die mit J Mat Pro berechneten ZTU-Schaubilder können besser für die Vorhersage der Eigenschaften der Gefüge unmittelbar nach dem Abschrecken genutzt werden.

Verbesserungen bei der Erstarrungssimulation

Verbesserungen bei der Erstarrungssimulation für Gießereien betreffen neben Aluminium-Legierungen auch Werkstoffe auf Mg-, Co-, Ni-, Ti- und Zr-Basis. Unterkühlungen, wie sie beispielsweise beim Druckguss und Kokillenguss entstehen, werden durch die Berücksichtigung der Rückdiffusion wesentlich präziser bestimmt.

In der Praxis eingesetzte Werkstoffe haben allgemein eine zugelassene Spannbreite bei der chemischen Zusammensetzung – für die Auslegung stabiler Fertigungsprozesse ist die Kenntnis der daraus resultierenden Eigenschaftsschwankungen wichtig. J Mat Pro ermöglicht jetzt mit sogenannten Isopleth-Diagrammen die Visualisierung der Phasengleichgewichte hierfür. Mit Mat Plus JM ist darüber hinaus die mehrdimensionale Optimierung möglich. (mz)

Ergänzendes zum Thema
 
Anwenderkonferenz von Metatech

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43880719 / Entwurf)