Schmierstoffspender

Neuer Druckverstärker ergänzt Angebot

| Redakteur: Bernhard Richter

Simalube Impulse – Druckverstärker für bis zu 10 bar
Simalube Impulse – Druckverstärker für bis zu 10 bar (Bild:Simatec)

Der Simalube Impulse ist eine Ergänzung zum Simalube Schmierstoffspender. Er überwindet Gegendrücke bis zu 10 bar und soll eine Lösung bei hohem Gegendruck und langen Schmierleitungen sein.

Der Druckverstärker von Simatec wird an der Schmierstelle montiert, der gewünschten Simalube Schmierstoffspender wird aufgeschraubt und für die gewünschte Laufzeit aktiviert. Es sind keine zusätzlichen Einstellungen nötig und die LED-Anzeige informiert über seinen Funktionszustand. Nach vollständiger Entleerung kann der Druckverstärker, bestückt mit einem neuen Schmierstoffspender und einem neuen Batteriepack, mehrfach wiederverwendet werden.

Kanban & Co. nicht nur für C-Teile

Lieferkette

Kanban & Co. nicht nur für C-Teile

17.12.15 - Materialflüsse können wettbewerbsentscheidend sein,egal ob in der Großindustrie oder bei KMUs: Der Hersteller benötigt heute seine Fertigungskomponenten „just in time“. lesen

Der Simalube Impulse soll zusammen mit den Schmierstoffspendern der Grössen 60, 125 oder 250 ml für zuverlässiges Schmieren bei hohem Gegendruck und bis zu vier Meter langen Schmierleitungen sorgen. Kontinuierliche Schmierimpulse versorgen die Schmierstelle mit 0,5 ml Öl oder Fett bis NLGI 2 bei einem Druck von bis zu 10 bar. Dies soll schonend für den Schmierstoff sein, da nur die Dosiermenge unter Druck steht. Der Druckverstärker informiert über den aktuellen Betriebszustand. Bei einwandfreier Installation blinkt die LED-Anzeige in regelmässigen Abständen grün auf. Überdruck, Still- oder Leerstand werden durch rotes Blinken signalisiert.

Die kompakte Bauweise des Druckverstärkers soll Installationen auf engstem Raum und in allen Lagen ermöglichen. Als Gerät mit Schutzklasse IP68 ist der Druckverstärker staub- und wasserdicht und eignet sich für den Einsatz in unterschiedlichen Industriezweigen. (br)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43807474 / Konstruktionsbauteile)