App

Mit dem Smartphone noch schneller zum Chiller

| Redakteur: Sandra Häuslein

Die neue Rittal-Chiller-App ergänzt das bestehende Online-Tool.
Die neue Rittal-Chiller-App ergänzt das bestehende Online-Tool. (Bild: Rittal)

Die Rittal-Chiller-App macht den Anwender bei der Auswahl des richtigen Kühlgerätes jetzt mobil: Ergänzend zur bestehenden Online-Version ermöglicht die App die automatisierte Berechnung der erforderlichen Kühlleistung. Der passende Chiller ist interaktiv in nur vier Schritten ausgewählt.

Steuerungs- und Schaltanlagenbauer sind auf tagesaktuelle, umfassende und anschauliche Produktinformationen angewiesen. Mit der Chiller-App will Rittal den Weg von der unverbindlichen Anfrage bis hin zur Bestellung deutlich vereinfachen und optimieren. Maschinenbauer, Steuerungs- und Schaltanlagenbauer sowie Endanwender sollen auf diese Weise beim Engineering Kosten sparen. „Das Tool zeichnet sich durch seine Bedienerfreundlichkeit aus. Dank der klaren Benutzerführung wählt der Kunde intuitiv die richtige Lösung aus“, erläutert Hakan Türe, Produktmanagement Klimatisierung bei Rittal. Ein Informations- und Datenverlust sowie eine Überdimensionierung sollen damit vermieden werden. Der passende Chiller ist interaktiv in nur vier Schritten auswählbar – und das in einem Leistungsbereich von 1 bis 40 kW.

Kühlleistung eingeben, Optionen wählen

Im ersten Schritt gibt der Kunde seine individuellen Kühlleistungsanforderung ein. Auf Basis dessen ermittelt die App die notwendige Kühlleistung und schlägt automatisch einen passenden Chiller mit der entsprechend ausgewählten Bauform vor. In Schritt zwei folgt die Aufführung des Zubehörs für den ausgewählten Chiller.

Effizienz- und TCO-Rechner für Schaltschrank-Kühlgeräte

Wärmemanagement

Effizienz- und TCO-Rechner für Schaltschrank-Kühlgeräte

09.12.15 - Schaltschrankklimatisierung verursacht hohe Energiekosten. Je länger die Lebensdauer, desto höher die Betriebskosten für die Klimageräte. Wer wissen will, ob sich eine Anschaffung neuer Produkte lohnt, kann jetzt auf den Energie-Effizienz- und TCO-Rechner von Rittal zurückgreifen. Das Online-Tool soll die Einsparpotenziale in vier Schritten schnell, einfach und kostenfrei aufzeigen. lesen

Anschließend stehen im dritten Schritt umfangreiche Optionspakete, beispielsweise eine leistungsstärkere Pumpe, eine wassergekühlte Ausführung oder ein Edelstahl-Gehäuse, das zum Beispiel in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie eingesetzt werden kann, zur Verfügung. Die App stellt im vierten Schritt die individuellen Leistungskennlinien des ausgewählten Chillers bereit. Weitergehende Informationen wie eine Spezifikation sowie eine zwei- oder dreidimensionale Gehäusezeichnung sind mit nur einem Click ersichtlich und abrufbar.

Interaktiven Überblick erhalten

Nach dem Login stellt Rittal weitere Informationen zur Verfügung, so dass der Kunde einen interaktiven Überblick erhält. Dazu zählt neben der Lagerverfügbarkeit in Echtzeit auch eine Preisinformation. Die iOS-basierte Chiller-App ist auf iTunes kostenfrei verfügbar. (sh)

Webinar: Lösungen zur Prozessbeschleunigung und Effizienzsteigerung

Industrie 4.0 im Steuerungs- und Schaltanlagenbau LIVE | Lernen Sie im Webinar, wie Sie Ihre Planungsprozesse beschleunigen, Effizienz in Ihrer Fertigung steigern sowie Ihre Fertigung optimal automatisieren. Der Steuerungs- und Schaltanlagenbau steht unter extremen Kosten- und Termindruck. Jetzt kostenfrei anmelden.

In vier Schritten zum Chiller

Wärmemanagement

In vier Schritten zum Chiller

02.07.15 - Dank des Top-Therm-Konfigurators von Rittal können Konstrukteure und technische Einkäufer im Maschinenbau jetzt Maschinen- und Prozesskühlungen sehr einfach auslegen: Das Online-Tool unterstützt bei der präzisen Ermittlung der notwendigen Kühlleistung, der schnellen Auswahl der passenden Lösung sowie bei der automatischen Zusammenstellung aller technischen Daten – in nur vier Schritten. lesen

Ausgefeilte Luftführung sorgt für optimale Effizienz

Dachlüfter

Ausgefeilte Luftführung sorgt für optimale Effizienz

10.02.16 - Rittals neue Generation an Dachlüftern weist eine erhöhte Luftleistung bis 1000 m3/h sowie die Schutzart IP 55 auf und soll mit hoher Flexibilität und Montagefreundlichkeit überzeugen. Die eingesetzte EC-Technologie ermöglicht zudem eine energieeffiziente und leistungsstarke Klimatisierung von Schaltschränken. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43490746 / Schaltanlagenbau 4.0)