Klebstoff

Klebstoff für Leichtbau-Konstruktionen

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Der RK Konstruktionsklebstoff eignet sich für Verklebungen im Bereich der Leichtbau-Konstruktionen.
Der RK Konstruktionsklebstoff eignet sich für Verklebungen im Bereich der Leichtbau-Konstruktionen. (Bild: Weicon)

Weicon hat für Verklebungen im Bereich der Leichtbau-Konstruktionen spezielle Produkte entwickelt – die Weicon RK-Konstruktionsklebstoffe.

In industriellen Bereichen, wie beispielsweise der Luft- und Raumfahrt und dem Fahrzeugbau ist die Leichtbauweise, also die maximale Reduktion des Gewichtes, ein wichtiger Bestandteil der Konstruktionsphilosophie. Diese Art der Bauweise bietet einige Vorteile. Durch das geringere Gewicht wird eine geringere Antriebsleistung für die gleichen Fahr- oder Flugeigenschaften benötigt. Darüber hinaus sinkt der Kraftstoffverbrauch, wodurch die Betriebskosten ebenfalls gesenkt werden. Um eine besonders leichte Bauweise zu erreichen, ist der Einsatz von Konstruktionsklebstoffen ein seit Jahren etabliertes Mittel.

Spannungskonzentrationen minimieren

Neben dem geringeren Gewicht bieten die Klebstoffe einen weiteren Vorteil gegenüber den früher vorherrschenden genieteten Strukturen: Die Spannungskonzentrationen bei großflächigen Verbindungen werden minimiert. Dadurch werden Spannungsspitzen reduziert, die ansonsten zu Beschädigungen führen könnten. Die Weicon RK-Klebstoffe sind besonders hochfest und härten restelastisch und schlagzäh aus. Sie haben eine schnelle und hohe Anfangshaftung und sind in einem breiten Temperaturbereich einsetzbar. Es sind zweikomponentige Reaktionsklebstoffe auf Methacrylatbasis. Die Klebstoffe werden im „No-Mix“ Verfahren verarbeitet – somit ist ein Mischen der beiden Komponenten, dem Klebstoff und dem Aktivator, nicht erforderlich. Die Aushärtung setzt erst ein, wenn die mit Klebstoff und Aktivator behandelten Oberflächen zusammengefügt werden. Dies bietet in der industriellen Praxis den Vorteil, dass die Verklebung zeitunkritisch sind, da keine direkte Verarbeitung erforderlich ist.

Die Klebstoffe sind für die hochfeste Verbindung verschiedenster Materialen einsetzbar. So können zahlreiche Metalle, Kunststoffe, Faserverbundwerkstoffe, Holz, Glas, Keramik und Stein miteinander verfügt werden. Selbst bei beschichteten Metallen können die RK-Konstruktionsklebstoffe zum Einsatz kommen.

Aushärtung erzielt Dichtwirkung der Verklebung

Herkömmliche Befestigungsmittel können entfallen. Auch kommt es beim Einsatz der Klebstoffe nicht zu Veränderungen der Materialoberfläche, wie es beispielsweise beim Schweißen oder Löten der Fall wäre. Auch bleiben die spezifischen Eigenschaften der Materialien erhalten. Durch die Aushärtung nach der Verklebung wird automatisch eine Dichtwirkung erzielt, die Passungsrost und Kontaktkorrosionen verhindert.

Die RK Konstruktionsklebstoffe eignen sich für viele Industriebereiche und sind universell einsetzbar. So können sie zum Beispiel im Fahrzeugbau, im Maschinen- und Apparatebau, in der Elektrotechnik oder in der Bau- und Möbelindustrie verwendet werden.

Bei der Verwendung der RK-Klebstoffe sind einige Punkte zu beachten. Die zu verklebenden Oberflächen müssen sauber, trocken und frei von Fett sein. Der Aktivator wird, je nach Stärke des Klebespaltes, ein- oder beidseitig aufgetragen. Nur bei großen Klebefugen (zwischen 0,4 und maximal 0,8 mm) sollte der Aktivator beidseitig aufgetragen werden. Die Ablüftzeit beträgt bei Raumtemperatur mindestens fünf Minuten. Die beschichteten Werkstoffe können ohne Verlust der Wirksamkeit bis zu 30 Tage bei Raumtemperatur gelagert werden. Der Klebstoff wird nur einseitig, in der Regel auf die unbeschichtete Oberfläche, aufgetragen. Die Verarbeitung sollte ebenfalls bei Raumtemperatur erfolgen. Bei höheren Temperaturen werden die Positionier- und Aushärtezeiten verkürzt; bei niedrigeren Temperaturen werden diese erhöht. (jup)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34364220 / Verbindungstechnik)