Klebstoff

Klebstoff für den Lebensmittelbereich geeignet

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Der Klebstoff hat die NSF-Zulassung, gemäß ANSI Standard 61 – Drinking Water System Components.
Der Klebstoff hat die NSF-Zulassung, gemäß ANSI Standard 61 – Drinking Water System Components. (Bild: Weicon)

Weicon hat das Angebot an Produkten mit NSF-Zulassung, die im Lebensmittel- und Trinkwasserbereich eingesetzt werden können, um den Cyanacrylatklebstoff Weicon VA 110 erweitert.

Weicon VA 110 ist mittelviskos, weist eine etwas längere Aushärtung auf und kann als Universaltyp zur Verklebung einer Vielzahl verschiedener Materialien sowohl mit- als auch untereinander verwendet werden. Der Klebstoff hat die NSF-Zulassung, gemäß ANSI Standard 61 – Drinking Water System Components. Damit genügt VA 110 auch höchsten Ansprüchen und kann in sensiblen Bereichen, wie der Pharmaindustrie, der Kosmetikherstellung, im Lebensmittelbereich, in der Spielzeugherstellung oder in der Schmuckindustrie zum Einsatz kommen. Er verbindet in Sekunden fast alle Materialien mit- und untereinander, wie Metall, Kunststoff, Natur- und Synthesekautschuk (Gummi), Glas, Keramik, Holz sowie Leder.

Härten unter Druck aus

Weicon Contact Cyanacrylatklebstoffe sind lösemittelfreie, kalthärtende 1-Komponentenklebstoffe, die unter Feuchtigkeit auf den Fügeteilen und der Luft schnell polymerisieren und unter Druck aushärten. Beim Kleben mit Weicon Contact-Klebstoffen werden die Oberflächen, anders als beispielsweise beim Schweißen oder Löten, nicht verändert. Verspannungen der Werkstoffe treten nicht auf. Das ermöglicht sowohl einfachere als auch schnellere Konstruktionen und ein sehr flexibles Einsatzspektrum. Zusätzliche Befestigungsmittel können entfallen. Daraus ergeben sich einige Vorteile, wie eine erhebliche Zeit- und damit Kostenersparnis, die Möglichkeit der sofortigen Weiterverarbeitung der verklebten Teile, sehr hohe Festigkeiten bis hin zum Materialbruch sowie saubere und optisch ansprechende Verbindungen. Die Cyanacrylatklebstoffe härten hochfest aus, sind temperaturbelastbar von -50°C bis +135°C und gegen viele chemische Einflüsse beständig. (jup)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42710932 / Verbindungstechnik)