Getriebe

Kegelstirnradgetriebe für kleine Lastbereiche

| Redakteur: Sandra Häuslein

Mit der Erweiterung für kleine Lastbereiche ist die Nord-Getriebeserie in Kegelstirnradbauart für Drehmomente von 50 Nm bis 660 Nm erhältlich.
Mit der Erweiterung für kleine Lastbereiche ist die Nord-Getriebeserie in Kegelstirnradbauart für Drehmomente von 50 Nm bis 660 Nm erhältlich. (Bild: Getriebebau Nord)

Nord Drivesystems erweitert seine jüngste, schlanke zweistufige Kegelradgetriebebaureihe um ein kleineres Modell für Abtriebsdrehmomente bis 50 Nm. Damit stehen für den kleinen Lastbereich neben Schneckengetrieben auch Einheiten in hocheffizienter Kegelstirnradbauart zur Verfügung.

Nord Drivesystems verspricht bei seinen Kegelradgetriebe eine hohe Verarbeitungsqualität, so dass die Getriebe mechanisch höchst belastbar sind und großen Krafteinwirkungen auf die Abtriebswelle widerstehen. Die kurzfristige Überlasttoleranz der Getriebe beträgt 275 % – ausreichend, um die Zeit zu überbrücken, bis der Motorschutz auslöst, sodass nach einer mechanischen Blockade in der Regel keine Beschädigungen auftreten und ohne Wartungsunterbrechung weitergearbeitet werden kann.

Antriebstechnik für die vernetzte, hochflexible Anlagenautomatisierung

Antriebssystem

Antriebstechnik für die vernetzte, hochflexible Anlagenautomatisierung

03.02.16 - Nord Drivesystems bietet unter dem Label „Nord 4.0 Ready“ Antriebssysteme und Software, die die Anforderungen des Industrie-4.0-Konzeptes erfüllen. Dazu gehören: die Eingliederung in vernetzte Kommunikationsstrukturen, eine effiziente Datenverarbeitung sowie flexible, modulare und dezentrale Konzepte. lesen

Die Getriebebaureihe wurde nun um ein kleineres Modell für Abtriebsdrehmomente bis 50 Nm erweitert. Die neuen Modelle sind für Übersetzungen von 3,58 bis 61,88 erhältlich. Für den kleinen Lastbereich gibt es somit auch Lösungen in hocheffizienter Kegelstirnradbauart. Sie ergänzen die bestehende Baureihe, die nun sechs Baugrößen mit Drehmomenten bis 660 Nm umfasst.Nord liefert sie mit Hohl- und Vollwelle, ein- oder beidseitigem Wellenabgang, für Fuß- oder Flanschmontage sowie in offener und geschlossener Bauweise. Die große Leistungsdichte aller Varianten soll robuste Zuverlässigkeit und eine einfache Handhabung sicherstellen. Die Getriebe sind standardmäßig für Reversierbetrieb ausgelegt. Motoren, Antriebselektronik sowie Zubehör, Dichtungen und Schmiermittel werden vom Hersteller applikationsspezifisch für alle industriellen Bereiche konfiguriert. Verfügbar ist zum Beispiel die leistungsfähige Korrosionsschutzbehandlung nsd tupH. (sh)

Getrieben auf den Zahn gefühlt – da geht noch was

Getriebe

Getrieben auf den Zahn gefühlt – da geht noch was

20.08.15 - Zahnradgetriebe sind gute, alte Bekannte in der Antriebstechnik. Doch schaut man genauer hin, zeigt sich: Auch sie geben der Antriebstechnik immer wieder neue Impulse. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43845680 / Antriebstechnik)