Drehfutter

Bewährtes Handspannfutter mit Verbesserungen

01.03.12 | Redakteur: Jan Vollmuth

(Bild: Schunk)
(Bild: Schunk)

Version 2.0 des Handspannfutters ROTA-S plus von Schunk kommt mit einem optimierten Keilstangenantrieb sowie einem verbesserten Schmiersystem für dauerhaft hohe Spannkräfte.

Weil höhere Drehzahlen und höhere Schnittgeschwindigkeiten möglich sind, können Anwender bei der neuen Futtegeneration effizientere Schneidwerkstoffe einsetzen und die Fertigungszeit verkürzen.

Auch das Backenschnellwechselsystem wurde weiter verbessert: Ein optimierter Antrieb ermöglicht in weniger als einer Minute einen schnellen, komfortablen und wiederholgenauen Backenwechsel. Weil das Drehfutter zur Vorgängerversion voll kompatibel ist, können auch bereits vorhandene Grundbacken auf ihm eingesetzt werden.

Großen Wert hat Schunk auch auf das Thema Sicherheit gelegt. So verhindert eine bis dato einzigartige, dreifache Backensicherung eine Fehlbedienung des Futters. Zudem hat Schunk den Anzeigestift, der über den jeweiligen Spannzustand Auskunft gibt, besser erkennbar am Futterumfang platziert.

Drei nützliche Zusatzoptionen komplettieren das Handspannfutter der nächsten Generation: So wird Schunk das Drehfutter auch mit einem manuell betätigten Spanndorn anbieten, der schnell gerüstet ist und unmittelbar über eine Spannbacke des Drehfutters aktiviert wird. Mit ihm lassen sich selbst kleine Innendurchmesser ab 20 mm hochpräzise spannen.

Zudem kann das ROTA-S plus 2.0 auf Wunsch mit geschlossener Schutzbüchse oder mit Tiefenanschlag ausgestattet und damit optimal an die jeweilige Spannaufgabe angepasst werden.

Das innovative Handspannfutter gibt es ab April 2012 in den Baugrößen 165, 200, 250 und 315 mm. Größere Futterdurchmesser sind bereits in Planung. (jv)

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32219320) | Fotos: Schunk

UMFRAGE
Die Hannover Messe 2014 steht unter dem Motto "Integrated Industry – NEXT STEPS". Welche Bedeutung haben Schlagworte wie Integrated Industry, Industrie 4.0 und Smart Factory für Sie?

Wir arbeiten an der konkreten Umsetzung einzelner Projekte.

20 %

Wir haben davon auch schon einmal gehört.

13 %

Das ist kein Thema für uns.

67 %

Spamschutz:

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein: