Werkstoffe

Gummimischung für hochelastische Antriebskomponenten

| Redakteur: Jan Vollmuth

Bildergalerie: 2 Bilder
(Bild: Reich-Kupplungen)

Reich-Kupplungen hat eine dynamisch hochbeanspruchbare Gummimischung „Y“ zur Herstellung von hochelastischen Antriebskomponenten entwickelt. Das neue Elastomer hat vergleichbare dynamische Eigenschaften wie Natur-/Synthesekautschukmischungen, ist damit ebenso hochbeanspruchbar und nunmehr bis 120°C Umgebungstemperatur einsetzbar.

Die neue Y-Mischung vereint die positiven Eigenschaften der bisherigen Kautschukmischungen bei gleichzeitiger Eliminierung der unerwünschten Nebeneffekte. Standardmäßig verwendete Elastomere aus Natur-/Synthesekautschukmischungen, im Hause Reich-Kupplungen als N-Mischung bezeichnet, können in einem Temperaturbereich von -40 °C bis 80 °C eingesetzt werden.

Silikon ist teurer als Naturkautschuk

Bei höheren Umgebungstemperaturen wird üblicherweise auf Silikonkautschuk zurückgegriffen, der bis 120 °C, teilweise 130 °C verwendet werden kann. Dieser wird bei Reich-Kupplungen als X-Mischung geführt. Allerdings weist Silikon wesentlich schlechtere mechanische Eigenschaften auf, so dass für Kupplungen in diesem Fall ein entsprechend großer Betriebssicherheitsfaktor bei der Auslegung berücksichtigt werden muss. Deshalb wird oft eine größere Kupplungsversion ausgewählt. Zudem ist der Werkstoff Silikon im Vergleich zum Naturkautschuk relativ hochpreisig.

Seit mehr als 20 Jahren hat Reich-Kupplungen daher ebenfalls seine temperaturstabilisierte Natur-/Synthesekautschukmischung als sogenannte T-Mischung erfolgreich im Einsatz. Diese hat nahezu identische mechanische Eigenschaften vergleichbar zum Standard, der Temperatureinsatzbereich geht jedoch von -25 °C bis 100 °C. Damit können viele Anwendungen, bei denen Kupplungen in engen Einbauverhältnissen schlecht belüftet werden, mit dieser kostengünstigen Sonderlösung erfolgreich ausgerüstet werden.

Verbesserte Temperaturbeständigkeit

Nun konnte mit der Y-Mischung die Temperaturbeständigkeit noch einmal gegenüber der bereits bewährten T-Mischung verbessert werden, ohne dabei eine niedrige Materialfestigkeit, wie z.B. bei Silikon in Kauf zu nehmen. Die Y-Mischung verfügt über eine besonders hohe Wärmebeständigkeit unter Betriebsbedingungen von -25 °C bis 120 °C. Das Material hat eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen UV-Licht und Ozon, aggressive Medien wie Chemikalien, Heißwasser und Wasserdampf. Gegen Öle und Benzin ist die Beständigkeit vergleichbar zu den bekannten Natur-Synthesekautschukmischungen.

Im ersten Schritt wurde die Y-Mischung in einer Shorehärte von 65 ShA unter der Bezeichnung NY entwickelt, um einen großen Einsatzbereich der im Markt befindlichen kritischen Applikationen abzudecken. Den Entwicklern war es dabei wichtig, wie bei allen Elastomeren aus dem Hause Reich-Kupplungen höchste aktuelle Umweltanforderungen zu erfüllen. Über die herrschenden Umweltrichtlinien hinaus verfolgt Reich-Kupplungen dabei seine selbst gesetzten Ziele im Rahmen der ISO 14001 Umweltzertifizierung. Bei der Entwicklung und Produktion wird auf den schonenden Umgang mit vorhandenen Ressourcen größter Wert gelegt.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43948397 / Werkstoffe)