Anschlusstechnik

Durchführungsklemmen für Querschnitte von 10 mm2 und 16 mm2

| Redakteur: Sandra Häuslein

Das Bild zeigt die Durchführungsklemmen SDK von Conta-Clip.
Das Bild zeigt die Durchführungsklemmen SDK von Conta-Clip. (Bild: Conta-Clip)

Conta-Clip hat sein Durchführungsklemmen-System SDK um die Varianten SDK 10 und SDK 16 für Bemessungsquerschnitte von 10 mm2 bzw. 16 mm2 erweitert.

Der modulare Aufbau der Durchführungsklemmen aus der SDK-Baureihe von Conta-Clip ermöglicht den Einsatz für verschiedenste Applikationen in der Geräte- und Gehäusetechnik. Durch die Kombinationsmöglichkeit abgestimmter Systemkomponenten lassen sich unterschiedliche Spannungsebenen bis zu 1000 V (UL 600 V) für Bemessungsströme bis zu 76 A bereitstellen. Die maximale Bemessungsspannung wird durch den optionalen Einsatz von Trenn-, Distanz- und Adapterplatten unter Berücksichtigung des Verschmutzungsgrades 3 und der verwendeten Kabelquerschnitte zwischen 0,2 mm2 bis 25 mm2 erreicht. Die zweiteilig aufgebauten Durchführungsklemmen für Blechstärken von 1 mm bis 6 mm sind in den Ausführungen mit Schraubanschlusssystem oder mit einem Schraub/Löt-Anschlusssystem erhältlich, das auch auf die Anforderungen für vergossene Geräte ausgelegt ist und höchste Dichtigkeit in jeder Applikation gewährleistet. Passend zum Schraub/Löt-Anschlusssystem liefert Conta-Clip PE-Schaumdichtungen und Vergussplatten, die beim Vergießen verdrahteter und getesteter Geräte ein Austreten der Vergussmasse durch die Montageöffnungen verhindern.

Für jede Anwendung das passende Anschlussklemmen-System

Anschlussklemme

Für jede Anwendung das passende Anschlussklemmen-System

25.02.15 - Das Programm des Schraubenanschlussklemmensystems SRK umfasst die Durchgangsklemmen SRK und Schutzleiterklemmen SSL in einfacher und Doppelstockausführung sowie die Sicherungstrennklemmen SSIK. Die Baureihe soll alle Qualitätsanforderungen hinsichtlich Stabilität, Sicherheit und einfacher Handhabung vereinen. lesen

Klemmen schnell und einfach aneinanderreihen

Die Aneinanderreihung der Durchführungsklemmen zu mehrpoligen Einheiten erfolgt einfach und schnell mittels Gehäusezapfen. Die außenseitigen Klemmen können darüber hinaus sicher durch die beigelegten Schrauben an der Gehäusewand fixiert werden. Alle Varianten verfügen über einen Bezeichnungskanal, der eine Bestückung mit Markierern der Typen PMC SB und PMC BSTR ermöglicht. Zusätzlich umfasst das Zubehör äußere Flanschplatten zur sicheren Fixierung der Klemmen, Distanzplatten zur Vergrößerung der Kriechstromfestigkeit zwischen den angereihten Klemmen und äußere Adapterplatten, die die Isolationsfestigkeit gegenüber dem Gehäuse erhöhen. Auf Wunsch ist die komplette Baureihe auch in kundenspezifischen Farben lieferbar. (sh)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43207532 / Elektrotechnik)