Reihenklemme

Alu-Reihenklemmen seit einem halben Jahr erfolgreich am Markt

| Redakteur: Sandra Häuslein

Die RKA-Serie kommt zum Beispiel im Maschinenbau, in der Gebäudeinstallationstechnik, in der Automatisierungstechnik oder in Windkraft- und Photovoltaikanlagen zum Einsatz.
Die RKA-Serie kommt zum Beispiel im Maschinenbau, in der Gebäudeinstallationstechnik, in der Automatisierungstechnik oder in Windkraft- und Photovoltaikanlagen zum Einsatz. (Bild: Sputnik/Maik Porsch)

Vor einem halben Jahr wurde die RKA-Serie auf dem Markt eingeführt. Nun stellt die Leipold Gruppe die neue Produktfamilie auf der Hannover Messe vor. Die Aluminium-Reihenklemmen zeichnen sich laut Leipold durch besondere Zusatzfeatures aus. Da sich die neue Komponentenfamilie für große Leiterquerschnitte eignet, schließt sie dem Hersteller zufolge eine Lücke am Markt.

„Bereits nach kurzer Zeit stößt die RKA-Serie in der Branche durch unser optimales Preis-Leistungsverhältnis auf eine große Resonanz“, betont Dirk Niestrat, Leiter der Elektrotechniksparte bei der Leipold Gruppe. „Unsere Kunden schätzen vor allem die Zusatzfeatures, die sich mit einem hohen Alleinstellungsgrad deutlich vom Wettbewerb absetzen.“

Die Leipold Gruppe stellt die neue RKA-Serie für verschiedene Leiterstärken in neun verschiedenen Ausführungen her. Neben den gängigen Größen von bis zu 50 mm², bis zu 95 mm² und bis zu 185 mm² fertigt das Unternehmen auch Einfach- und Doppelblock-Klemmen mit einem großen Querschnitt von bis zu 300 mm². Damit will Leipold eine Lösung für solche Anwendungen bieten, die die Verkabelung mit großen Leiterstärken erfordern.

Diverse Zulassungen nach IEC und UL

Grundsätzlich sollen sich alle Typen der RKA-Serie für Aluminium- und Kupfer-Leiter eignen. Die gesamte Familie ist dabei nach IEC 60947-7-1 und UL 1059 für verschiedene Märkte zertifiziert. Innerhalb der UL-Zulassung bestand die Klemmenreihe den Current-Cycling-Test.

Ab der Klemmengröße RKA 95 (Anschlussleiter bis max. 95 mm²) ist bei allen Ausführungen ein Steuerleitungsabgriff für den Testabgriff serienmäßig integriert. Gedrehte Schraubenenden sollen im Anschlussbereich eine Beschädigung der Leiter verhindern. Ein Markierungssystem ermöglicht laut Hersteller die Kennzeichnung unterschiedlicher Anschlussleiter mit Clips – auch beim Einsatz der optionalen Staubschutzdeckel.

Aufgrund der variablen Fußkonstruktion sind die Aluminium-Reihenklemmen entweder auf Montageplatte oder auf dem Tragschienensystem TS35 einfach installierbar. Sie verfügen über eine kompakte und ergonomische Bauweise. Ein Durchsteckschutz verhindert das Aufeinandertreffen von Leitern.

Einsatz in Schaltanlagen und Energieverteilung

Die RKA-Serie soll sich besonders zum Einbau in industriellen Schaltanlagen und darüber hinaus in allen Energieverteilungen eignen. So kommen sie zum Beispiel im Maschinenbau, in der Gebäudeinstallationstechnik, in der Automatisierungstechnik oder in Windkraft- und Photovoltaikanlagen zum Einsatz.

Mit der RKA-Serie erweitert Leipold sein Portfolio um eine Verbindungsmöglichkeit für viele elektrotechnische Einsatzbereiche. Nicht nur Länder mit einer hohen Kupferneigung wie Deutschland profitieren davon, wie Pascal Schiefer, geschäftsführender Gesellschafter der Leipold Gruppe, erklärt: „Auch für den nordamerikanischen Markt oder osteuropäische Länder, die wie das diesjährige Messepartnerland Polen in der Regel eine höhere Aluminiumneigung aufweisen, eignet sich die RKA-Serie hervorragend.“ Vor allem die größeren Querschnitte der Leipold-Klemmen sollen einen Anschluss von Aluminium erst ermöglichen, denn gegenüber Kupfer benötige der alternative Leiterwerkstoff für die gleiche Leitfähigkeit einen größeren Durchmesser. (sh)

Hannover Messe 2017: Halle 12, Stand C29

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44610563 / Elektrotechnik)