Oxidkeramische Schichten für Leichtmetalle

Oberflächentechnik

Oxidkeramische Schichten für Leichtmetalle

Das Werk Berlin der AHC Oberflächentechnik GmbH ist Spezialist für so genannte plasmachemische Verfahren, die unter dem Markennamen Kepla-Coat (für Aluminium und Titan) bzw. Magoxid-Coat (für Magnesium) am Markt eingeführt sind. Diese Beschichtungsverfahren sollen zu weißen, verschleiß- und korrosionsbeständigen oder auch zu schwarzen, stark Licht absorbierenden Oxidkeramik-Schichten führen. lesen

Neue Messumformer für Gas, Temperatur, Feuchte und Druck

Messumformer

Neue Messumformer für Gas, Temperatur, Feuchte und Druck

Akytec hat ihre Geschäftsbereiche um den Themenschwerpunkt der Sensorik erweitert. Die robusten Messgeräte eignen sich zur Überprüfung von Druck, Gas, Temperatur und Feuchtigkeit – auch im rauen Industrieumfeld. lesen

Liebherr vergrößert Portfolio für Hydraulik-Komponenten

Hydraulik

Liebherr vergrößert Portfolio für Hydraulik-Komponenten

Liebherr hat sein Portfolio von Hydraulik-Komponenten um energieeffiziente Hydraulikaggregate sowie eine neue Hydraulikzylinder-Serienbaureihe im Druckbereich bis 350 bar erweitert. Damit will das Unternehmen weitere wirtschaftliche Systemlösungen anbieten. lesen

Multi-Contact präsentiert Systemlösungen für die Bahnindustrie

Innotrans 2016

Multi-Contact präsentiert Systemlösungen für die Bahnindustrie

Multi-Contact bringt folgende Highlights zur diesjährigen Innotrans mit: den speziell für die Bahntechnik entwickelten Steckverbinder Modular Power Connector (MPC) und den CT-HE-Steckverbinder aus der Combi-Tac-Familie, der sich sowohl für Batteriemodule in Einschubtechnik mit über 100.000 Steckzyklen als auch für die Integration in Batterieüberwachungssysteme eignen soll. lesen

UMFRAGE
Planen Sie in absehbarer Zeit den Einsatz kollaborierender Roboter in Ihrem Unternehmen?
Die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) ist in aller Munde. Aber ist sie auch in den Unternehmen angekommen oder nur Zukunftsmusik? Planen Sie in absehbarer Zeit den Einsatz kollaborierender Roboter in Ihrem Unternehmen?

Ja, wir setzen kollaborierende Roboter ein oder planen dies in der nächsten Zeit.

Nein, das ist für unsere Fertigung nicht vorgesehen.

Der Einsatz kollaborierender Roboter in kleinen und mittelständischen Unternehmen macht sowieso keinen Sinn.

Spamschutz:

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein: